Der Frühling ist endlich da, aber die Infektionszahlen, Einschränkungen und Folgen der Pandemie sind immer noch hoch. Trotzdem kommt vieles in Bewegung – wir möchten dir gerne erzählen was uns bewegt und was wir bewegen!

Was bewegt uns?

Wir sind total gespannt auf die nächsten Monate, denn wir suchen neue Kollektivmitglieder! Wenn Du dich für Kollektivarbeit interessierst, Wert auf Basisdemokratie legst und vor allem Lust auf coole Bildungsarbeit hast, dann schreib uns eine Mail! Mehr Infos hier.

Politisch rumort es − und wir fragen uns, welche Herausforderungen und Chancen eine Klimagerechtigkeits-Perspektive auf die Coronakrise aufdeckt. Sich um andere Menschen zu kümmern, besonders wenn diese hilfsbedürftig oder krank sind, erfährt in unserer Gesellschaft zu wenig Anerkennung. Lasse Thiele fodert die Klimabewegung im Neuen Deutschland dazu auf, sich an die Seite des Pflegepersonals zu stellen, die Ökonomisierung des Gesundheitswesen kritisch zu betrachten und gemeinsam für eine solidarische Wirtschaft zu kämpfen. Auch das neu erschienene Buch von Gabriele Winkler (Netzwerk Care Revolution) beschreibt das gemeinsame Ziel der Klimabewegung und der Care-Bewegung eine Gesellschaft zu schaffen, „die von Sorge und Solidarität statt von Konkurrenz und Ausgrenzung geprägt ist“. Lies doch mal rein!

Was bewegen wir derzeit?

Beim Young Climate Campus Berlin des Berliner Senats dürfen wir spannende Talks mit Gästen aus Wissenschaft und Politik moderieren.  Vielleicht ist im Programm (englisch) auch was für dich dabei?

Und wir kümmern uns um die Zukunft des Kollektivs. Bei einem Projektantrag ist deshalb ein famoses Video entstanden. Klick einfach auf das Bild unten, um einige unserer Kollektivistis kennenzulernen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kipppunkt Kollektiv (@kipppunkt.kollektiv)