Kipppunkt Kollektiv – Bildung für Klimagerechtigkeit.

Illustriertes Bild vom Kipppunkt Kollektiv zu Bildung

BILDUNGSANGEBOT

Wir bieten für Eure Bildungsveranstaltung verschiedene Basis- und Vertiefungs-Workshops zu Klimagerechtigkeit an, die wir jeweils individuell anpassen können.

Illustratiertes Bild des Kipppunkt Kollektiv zu Klimagerechtigkeit

KLIMAGERECHTIGKEIT

Das globale Klima droht unumkehrbare Kipppunkte zu erreichen. Mit unserer Bildungsarbeit steuern wir auf einen anderen Kipppunkt zu: Klimagerechtigkeit!

Illustriertes Bild vom Kipppunkt Kollektiv mit Plakat des Logos

UNSER KOLLEKTIV

Unsere Hintergründe und Interessen sind weit gefächert. Uns verbindet der Einsatz für eine klimagerechtere Welt und der Wunsch, Wissen darüber weiterzugeben und zu erweitern.

Unsere nächsten Workshops!

Lern uns bei einem unserer nächsten Workshops kennen. Bei Onlineworkshops steht das (B) für Basisworkshops und das (W) für weiterführende Workshops:

Nimm Kontakt auf!

Für allgemeine Fragen oder individuelle Workshop-Konzepte für Eure Organisation oder Schulklasse.

Zu unserer Kontaktseite kommst Du hier.

Der Newsletter!

Wir arbeiten kontinuierlich an neuen Workshop- und Skillshare-Angeboten, über die wir euch alle paar Monate informieren.

Wenn du außerdem informiert werden möchtest, wann bestimmte Onlineworkshops wieder angeboten werden, dann wähle diese zusätzlich aus.











Warum Klimagerechtigkeit?

Wir befinden uns mitten in der Klimakrise. Die Erde wird immer heißer. Wir müssen schnell handeln.

Doch nicht alle tragen im gleichen Maße zur Klimakrise bei.

Diejenigen, die die Auswirkungen als erstes spüren sind oft diejenigen, die wenig CO2 ausstoßen.

Klimaschutz reicht deshalb nicht aus. Wir brauchen globale Klimagerechtigkeit. Sofort!

Wusstest du?

Erderwärmung bisher und Prognose

Quelle: IPCC (2014): Fifth Assessment Report

Globale Verteilung von Ressourcen 2019

Quelle: Oxfam (2019): Public Good or Private Wealth?

Historische Treibhausgas-Emissionen seit 1750

Ein herzliches Danke an alle Freund*innen für Eure Unterstützung, insbesondere an Luisa-Lisanne Forck und Louisa Lampe für die gestalterische Unterstützung. Ihr seid toll.