Lade Veranstaltungen

Workshopkürzel: 03.05 Gender, Stadt, Mobi (W)

Seit 1990 sinken die Emissionen des Verkehrssektors kaum.  Damit trägt der Sektor erheblich zu der sich verschärfenden Klimakrise und ihren negativen Folgen bei. Besonders offensichtlich ist die Problematik des Verkehrssektors in urbanen Räumen – überfüllte Straßen, schlechte Luft, wenig Platz, viele Verkehrstote. Wir benötigen neue Lösungen. Aber wie sieht die Mobilität in Städten in einer klimagerechten und gleichberechtigten Gesellschaft aus? Wer sind die von der Klimakrise und dem Verkehrssektor am stärksten betroffenen Gruppen? Wessen Stimmen werden bei der Planung von Verkehr gehört? Welche unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnisse gibt es und werden diese in der Planung berücksichtigt? Was brauchen wir, um die notwendige Machtverschiebung zu vollziehen, die den dringend benötigten Wandel in diesem Sektor ermöglicht? Diese und viele weitere spannende Fragen werden in dem Workshop zu Gender, Stadt und Mobilität diskutiert!  

Wir laden euch zur Reflexion über eure eigenen Lebensrealitäten, aktuelle politische Debatten und wissenschaftliche Forschung im Themenfeld Gender und Mobilität ein. Wir möchten euch ermutigen kreativ zu werden und sich neu vorzustellen, wie eine geschlechtergerechte, barrierearme und sichere urbane Mobilität für alle aussieht. Darüber hinaus werden wir uns anschauen, was wir aus verschiedenen politischen Kämpfen, künstlerischen Aktionsformen, Widerstandsbewegungen und bereits bestehenden Bürgerinitiativen für mehr Gerechtigkeit im Verkehrssektor von Städten lernen können. Lasst uns gemeinsam im Workshop herausfinden, wie Klima- und Geschlechtergerechtigkeit jetzt hier in unseren Städten umgesetzt werden kann! 

Wir freuen uns auf euch.

Jetzt anmelden