Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zur Anmeldung

Ob in privaten Gesprächen, in den Medien, in der Politik: Überall können uns Menschen begegnen, die manchmal unbewusst, öfter jedoch bewusst und mit strategischem Kalkül die Existenz eines menschengemachten Klimawandels leugnen. Dabei zeigt die Wissenschaft ganz eindeutig, dass der Mensch durch die Nutzung fossiler Energieträger der Hauptverursacher der Klimakrise und der daraus folgenden Erwärmung der Erde ist.

Klimawandelleugner*innen sind meistens sehr überzeugt von ihrer eigenen Position und auch bereit diese mit allerlei Argumenten zu vertreten. Im Workshop wollen wir uns die gängigsten Argumente der Klimawandelleugner*innen zunächst aus der wissenschaftlichen Perspektive ansehen und auf ihren (Un)Wahrheitsgehalt überprüfen.

Im zweiten Teil des Workshops geht es dann vor allem um die kommunikative Ebene, indem wir analysieren, auf welche Art und Weise Klimawandelleugner*innen ihre Argumente am liebsten vorbringen. Ziel ist es dann Dir ganz praktisch verschiedene Strategien im Umgang mit Klimawandelleugner*innen an die Hand zu geben.

Der Workshop wird von Konstantin Löffler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Coal Exit an der TU-Berlin und Julia vom Kipppunkt Kollektiv geleitet. Der Workshop ist eine Kooperation mit der Bundjugend. Die Anmeldung findet ihr hier bei der Bundjugend.