Lade Veranstaltungen

Welche Rolle spielt Wut im Aktivismus?

Workshopkürzel: 20.05 Klima und Wut (W)

Wann warst du das letzte Mal so richtig wütend? Welches Verhältnis haben wir zu Wut? Wann ist Wut empowernd, wann scheint sie destruktiv? Wer darf wütend sein und wer nicht? Welche Rolle spielt Wut im Aktivismus? Geben wir Wut ausreichend Raum? Und ist die Klimagerechtigkeits-bewegung wütend genug? In dem Workshop wollen wir mit euch Wut im Kontext von Klimagerechtigkeit sprechen. Wir beleuchten dabei politische sowie psychologische Perspektiven und arbeiten persönliche Reflexionsanstöße heraus. Unser ergebnisoffener Austausch bildet sowohl Raum für politische Diskussionen als auch persönlichen Erfahrungsaustausch im Umgang mit Wut.

Besonderheiten:
Wir arbeiten im Workshop in Kooperation mit dem Wandelwerk und greifen psychologische Perspektiven zum Thema Klimakrise auf. Gemeinsam lernen wir mehr zu theoretischen Ansätzen und Emotionen, als auch bewegungs- und körperbasierte Emotionen des eigenen Körpers erfahrbar zu machen.

Dieser Workshop findet in Präsenz statt. Wir treffen uns um 15.30 Uhr am Eingang des Prinzessinnengarten in Neukölln in der Hermannstr. 99/ Neuer St. Jacobi Friedhof (nicht am Moritzplatz!). Wir geben uns große Mühe den Workshop weitestgehend zu enthindern. Wenn du mehr Informationen hierzu benötigst oder dir Unterstützung wünscht, dann schreib uns gerne vorher!

Jetzt anmelden