Loading Events

Workshop Kürzel: 18.03 Klima vs. Wirtschaft? (W)

Put simply, economic growth leads to more production leading to more CO2-emissions causing the climate crisis. Parts of the population that suffer from the climate crisis are mostly also those who are struck by the injustices of the paradigmatic growth of our economic system. But what can we do about that? One solution is offered by the Degrowth Theory. It aims to create a society which functioning is no longer based on growth. Instead the goal of the collective economy would be to have a social and fair coexistence that is enjoyable for everyone. Could, in such a society, the climate crisis be overcome and climate justice reached?

Dieser Workshop findet online statt. Das W steht für „Weiterführender Workshop“ und heißt, dass sich Teilnehmende schon einigermaßen mit Klimagerechtigkeit auskennen sollten. Dafür können Menschen auch unseren Basisworkshop besuchen, auf dem dieser aufbaut. Die Technikeinführung bei diesem Workshop findet um 16:45 statt.

Übersicht über den Workshop:

Nach einer kurzen Einführung in Klimagerechtigkeit, wird es mehrere Inputs zu den theoretischen Grundpfeilern unserer Wirtschaft, Wirtschaftswachstum und Postwachstum geben. Nach einer kurzen Pause gibt es eine diskussionsreiche Kleingruppenphase zu praktischen Beispielen für Postwachstum, wobei die Gruppen unterschiedliche Aufgaben haben. Nach der zweiten Pause wird das unterschiedliche Wissen aus den Kleingruppen in einem World-Cafe bei theoretischen Fragestellungen zusammengetragen und darauf aufgebaut. Danach gibt es noch ein Feedback und den Abschluss.

 

Insbesondere wird im Workshop die Perspektive des globalen Südens und globalen Nordens diskutiert und globale Auswirkungen der Klimakrise betrachtet.

 

Freundlichst gefördert von Bildung trifft Entwicklung

 

Register now